„Lebenswege – Wo bitte geht’s hier lang“

Lebenswege – Wo bitte geht’s hier lang? ist eine Reihe von 12 Lesungen und Literaturperformances, die im Paket – oder als Auswahl – von Bildungs- und Kulturveranstaltern gebucht werden kann. Diese erste von SprechAKT konzipierte Reihe fand 2010-12 im monatlichen Wechsel zwischen Spielstätten in Solingen und Wuppertal statt und wird dort vom Katholischen Bildungswerk Solingen/Wuppertal/Remscheid präsentiert. Hier soll Lebenswege die Literatur aus dem stillen Kämmerlein hinaus mitten ins Leben tragen – an Orte, die einen ganz eigenen und für Literaturveranstaltungen durchaus untypischen Charakter haben.

Besonders an der Reihe ist, dass der Auftraggeber hierüber interessante Kooperationen erschließen und seinem Publikum regionale Vorzüge und besondere Orte präsentieren kann. An der aktuellen Reihe in Solingen und Wuppertal beteiligen sich u.a. so „lesehungrige“ Leistungsträger wie:

  • Die Verkehrsbetriebe Solingen
  • der Spar- und Bauverein (SBV) Solingen
  • das Deutsche Klingenmuseum
  • das Finanzamt Wuppertal
  • der Zoo Wuppertal
  • und das Bestattungsinstitut Ernst in Wuppertal

Natürlich lässt sich die Reihe auch an einem festen Spielort umsetzen. Die Lesungen stehen in inhaltlichem Bezug zueinander, lassen sich aber auch getrennt genießen. Plakatentwurf, Flyer und Bewerbungstexte werden von SprechAKT zur Verfügung gestellt. Alle Lesungsthemen, bis auf Lesung zu Robert Gernhardt, kommen allein mit gemeinfreien Texten aus, wodurch Zusatzkosten für Textrechte größtenteils entfallen.

Wenn Sie Informationen zur Reihe wünschen, senden wir Ihnen gern ein vollständiges Konzept mit Organisationsplan und Finanzierungsvorschlag: Bitte kontaktieren Sie uns unter: info@nullsprechakt.org.